Lausitzer Barockensamble

DE

Das Lausitzer Barockensemble wurde Ende 2016 in Görlitz-Zgorzelec mit Musikern von beiden Seiten der Neisse gegründet, junge Künstler, welche die Liebe zur Alten Musik teilen und die gern gemeinsam musizieren. Sie befassen sich mit der musikalischen Geschichte der Region und möchten vor allem unbekannte bzw. vergessene Werke der polnischen und deutschen Renaissance und des Barock wieder zum Leben erwecken. Ihr erster Auftritt war Georg Philipp Telemann gewidmet, einem der wichtigsten Komponisten des mitteldeutschen Barock, der viele europäische Einflüsse in seiner Musik vereinte und besonders der polnischen Volksmusik zugetan war, die ihn im Zuge seiner Tätigkeit am Hof des Prinzen von Promnitz in Pless und Sorau zu zahlreichen Kompositionen inspiriert hat.  So ist das Ensemble u.a. im Rahmen des Telemann-Jubiläums in Sorau im Juni 2017 aufgetreten sowie in den Barockschlössern Rammenau und Hainewalde in der Oberlausitz.

Im Jahr 2018 ist eine kleine Trio-Formation des Ensembles in der ehemaligen evangelischen Kirche in Ruszow mit polnischen und deutschen Barockmusik-Kompositionen aufgetreten. Ebenso in der Stiftung OP-ENHEIM in Breslau mit Barockmusik jüdischer Komponisten als Teil der Veranstaltung zur Präsentation des Buches  „Jüdisches Leben in Breslau”  von Dr. Herzig (Dezember 2018). Sehr erfolgreich ist eine anschließende Konzertreihe verlaufen, bei der das Ensemble im Schloss Rammenau, im Bürgersaal Zittau und in der Krypta der Peterskirche in Görlitz mit Musik von Vivaldi, Telemann und Arien aus der neu entdeckten Barock-Oper von Antonio Lotti „Giove in Argo“ aufgetreten ist. Die Oper von Antonio Lotti wird auch das zentrale Projekt des Ensembles für das Jahr 2019 sein. Eine erste Wiederaufführung in modernen Zeiten (mit Audio- und Videoaufnahmen) wird im Rahmen der 300-Jahr-Feier der historischen Planetenfeste im Großen Palais im großen Garten in Dresden stattfinden.

Termine:  20. September 2019, Kurtheater in Bad Salzbrunn in Polen und 22. September 2019 im Grossen Palais im Großen Garten, Dresden. Partner bei diesem Projekt ist der Verein „Musikschätze aus Dresden e.V.”. und die italienische Gesellschaft „Asociazione Musicale Karl Jenkins”

Das Lausitzer Barockensemble spielt in der Zusammensetzung: Naomi Kuznież und Bettina Witke, Violine; Magdalena Borkowska, Viola; Ela Kaluchiewicz, Violoncello und Adam Piotr Rorat, Cembalo.

Ensemble wurde erstellt von Ars Augusta e.V.